CTS-

Composite Technologie Systeme GmbH

Übersicht

 

 

Technologieführer für Faserverbundwerkstoffe

CTS – Von Geesthacht in die ganze Welt

Im Jahr 1994 gründete Joachim Wilczek die CTS Composite Technologie Systeme GmbH. Was als Handelshaus für Gitterroste und Profile aus glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) begann, hat sich heute zu einem Unternehmen entwickelt, welches von der Beratung und Entwicklung, über die Fertigung, Konstruktion und Bearbeitung, bis zur Montage weltweit Projekte realisiert. Dabei setzt der Werkstoff kaum Grenzen in seinen Anwendungs-bereichen.

DAS MATERIAL
Seine zahlreichen positiven Eigenschaften bezieht GFK aus einer Verbindung von Glasfasern und Harzsystemen. Diese Kombination ergibt einen extrem stabilen und gleichzeitig leichten Werkstoff. Mithilfe unterschiedlicher Herstellungsverfahren kann der Werkstoff in nahezu jede Form gebracht werden. In der Verarbeitung zeigt sich das Material als ebenso unkompliziert wie beispielsweise Holz. Daraus ergibt sich auch eine schnelle und einfache Montage großer Konstruktionen vor Ort. Faserverbundwerkstoffe zeichnen sich im Vergleich zu konventionellen Werkstoffen wie Holz, Stahl oder Aluminium dadurch aus, dass sie korrosions- und witterungsbeständig sind. Darüber hinaus ist GFK elektrisch isolierend, rutschhemmend und antistatisch. Neben dem hohen Zugewinn an Sicherheit entfallen so auch kostenintensive Instandhaltungsarbeiten. Um den Anspruch höchster Qualität sicher zu stellen, lässt CTS seine Herstellung von unabhängigen Prüfstellen überwachen und zertifizieren.

DIE ANWENDUNG
Grundsätzlich bietet CTS über 10.000 Profildimensionen sowie unterschiedlich beschaffene Gitterroste aus seinem zertifizierten Material an. Anwendung finden diese in den unterschiedlichsten Branchen. Insbesondere im Bereich der Bahninfrastruktur, aber auch für Marinas, Anlagenbau, Offshore-Windkraftanlagen, Fassaden oder im Bereich der chemischen Industrie finden Faserverbundwerkstoffe ihre Anwendung. CTS verfolgt dabei den Grundsatz GFK überall dort einzusetzen, wo konventionelle Materialien an ihre Grenzen stoßen und sie dann sinnvoll zu ersetzen.

DIE ZUKUNFT

Auch nach über 20 Jahren Unternehmensgeschichte sagt Geschäftsführer Joachim Wilczek, dass das Potential des Werkstoffs noch lange nicht ausgeschöpft ist. Die stetige Entwicklungsarbeit und ein offenes Ohr für Kunden und Märkte tragen dazu bei, immer neue Einsatzbereiche für GFK zu erschließen. Mit rund 50 Mitarbeitern arbeitet CTS kontinuierlich daran neue Lösungen mit Faserverbundwerkstoffen zu realisieren. So nachhaltig wie der Werkstoff als solcher sieht sich auch das Familienunternehmen: So hat sich CTS zum einen dem Verhaltenskodex des GKV (Gesamtverband kunststoffverarbeitender Industrie) verschrieben und zum anderen einem einzigartigen Rücknahmesystem für Faserverbundwerkstoffe, welches eine 100 %ige Verwertung garantiert. Insgesamt steht CTS für Qualität, Vertrauen, Kundenzufriedenheit, Langlebigkeit und Weitsicht. Dies zeigt sich zu guter Letzt auch darin, dass die Geschäftsführung des Familienunternehmens im nächsten Jahr um Sohn Philipp Wilczek ergänzt wird.

Industriebereiche in denen GFK erfolgreich eingesetzt wird:

Bahninfrastruktur, Chemische Industrie, Abwassertechnik, Kühlturmbau, Steganlagen, Offshore, Architektur, Laminattechnik,  

Spangebende Fertigung

Für weitere Informationen, Projektberichte, Produktionsverfahren oder Interviewanfragen, kommen Sie gerne auf uns zu!

Branche

Kunstofftechnik

Unternehmen

CTS Composite Technologie Systeme GmbH 

Kontakt

Tel.: 04152 / 888 50
Fax. 04152 / 888 55 5

info@ctsom.de
Mercatorstraße 43
D-21502 Geesthacht

Direkt zur Website

Impressionen 

aus dem Unternehmen.

Heute Anmelden
Profitieren auch Sie von den Vorteilen der WVG. Werden Sie Mitglied!