AllgemeinesGallerie

Handwerkerhöfe in Geesthacht

By 1. Februar 2021No Comments

Vorstellung unseres Hallen-/Gewerbe-/Büroflächen-Bauobjektes am Mercatorring in Geesthacht

Grundsätzliches:

Wir möchten in der Leibnizstrasse in Geesthacht – auf den Erweiterungsflächen des bestehenden Gewerbegebietes – eine Stahlbetonhalle erstellen, diese in kleinteilige Parzellen unterteilen und an Gewerbetreibende vermieten.

Dazu haben eine – der stark nachgefragten Flächen – bei der WFL gekauft und haben in Abstimmung mit der Stadt Geesthacht diesen Bau geplant.

Wir und auch die Stadt Geesthacht sehen großen Bedarf an diesen Flächen, da es dieses Konzept (Mix aus Hallen-, Gewerbe- und Büroflächen) in dieser Art in Geesthacht noch nicht gibt, aber in anderen Städten sehr gut angenommen wird.

Angelehnt ist dieses Konzept an die „Handwerkerhöfe“ in Wedel bzw. das „Elbcraft“ auf der Peute/HH, die ein sehr wertiges Äußeres haben und nicht als einfache Hallen zu betrachten sind.

Dieses ist auch von der Stadt Geesthacht ausdrücklich gefordert um an dieser prominenten Stelle ein solches Projekt umzusetzen. Für ein „normales“ Hallenprojekt würde diese Fläche nicht zur Verfügung stehen. Und wir sehen genau darin unser Alleinstellungsmerkmal in Geesthacht.

Es handelt sich somit nicht um eine Leichtbauhalle sondern um eine sogenannten „ Stahlbetonbauweise“. Zur Veranschaulichung finden Sie Skizzen im beigefügten Angebot der Fa. Bartram.

Flächen:

Wir bieten verschiedene Typen und Größen an:

Es planen ca. 9 Einheiten mit einer Größe von ca. 80 qm bis 350 qm

Flexibilität:

Uns ist die Flexibilität der Flächen sehr wichtig. Es gibt als Trennung Wände, die nach Bedarf auch noch verändert werden könnten um auf den jeweiligen Bedarf der Interessenten schnell reagieren zu können. Somit ist es möglich auch sehr viel größer Flächen anzubieten.

Unser Partner:

Als Partner haben wir Fa. Bartram ins Auge gefasst, die aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung uns von diversen Seiten als verlässlicher Partner genannt wurden und in vielen Gesprächen – auch mit Wettbewerbern – uns am meisten überzeugten.

Wir werden die Fa. Bartram als Generalunternehmer beauftragen, da uns deren Professionalität überzeugt und sie uns maximale Planungssicherheit bietet in Bezug auf die Baukosten.

Nachhaltigkeit:

Ein weiteres Thema, welches uns am Herzen liegt, ist die Nachhaltigkeit unseres Baus. Das Gebäude wird komplett mit Wärmeschutzverglasung ausgestattet. Die Außenwände im EG werden durch Kerndämmung isoliert und im OG werden die Außenwände aus gedämmten Metall-Thermoelementen erstellt. Auch der Klimaschutz liegt uns hierbei am Herzen!

Wir planen deshalb auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage installieren zu lassen um dem Bau dadurch einen weiteres nachhaltiges Element zu liefern.

Desweiteren möchten wir unseren Mieter die Möglichkeit geben, klimaneutralen Strom nutzen zu können.

Ansichten 1 – 12-11-2020Ansichten 2 – 12-11-2020Erdgeschoss – 12-11-2020Lageplan – 12-11-2020Obergeschoss – 12-11-2020Schnitt – 12-11-2020

Author Jürgen Wirobski

More posts by Jürgen Wirobski