AllgemeinesGallerieVeranstaltungenworkshop

Workshop WVG 2020

By 21. Dezember 2017 Februar 6th, 2018 No Comments

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Wir wollen die wichtigsten Ziele und Vorhaben bis 2020 beschreiben, diskutieren und festlegen.

Workshop Themen 19.1.2018

Ablaufplanung-Workshop-WVG-Geesthacht-2020 Stand12

WVG Themenbereiche 1+2 Positionierung 2020 und Ergebnisprotokolle

Pressestimmen:

Lauenburgische Landeszeitung vom 5.2.2018 

LOZ-News vom 1.2.2018

 

 

Stand: 31. Januar 2018

 

Workshop   WVG 2020

 

20.01.2018 von 10h bis 15.30h im Oberstadt-Treff

Arbeitsgruppen (AG)

 

AG Moderatoren

AG 1 Andreas Dreyer und Dr. Christina Bischof-Deichnik

AG 2 Stefan Manzke und Thomas Vagedes

AG 3 Thomas Nowottnick und Nicole Hönsch-Hampel

 

  1. AG Verbandsziele

Teilnehmer der AG

Andreas Dreyer, Dr. Christina Bischof-Deichnik, Jörg Zimmer, Jürgen Wirobski, Karl-Hermann Rosell, Sybille Kircher u.a.

Mögliche Themen

  • Wirtschaftsbeirat
    • Zusammenarbeit
    • Wirtschaftskonferenz
  • Geesthacht-Stiftung
  • BBZ und Alternativen
  • PACT eine Möglichkeit – Änderung Satzung
  • Rückbau Krümmel Initiative
  • W-Verbände Kooperation Dachverband?
  • Fragen an die Politik – Kommunalwahl
  • Entwicklung der Stadt ISEK
    • Teppichfabrik
    • Umgehungsstraßen
    • Bahnanbindung
    • Hafenrand
    • Hochwasserhaus
  • Wirtschaftspreis Innovation und Gründer im Südkreis
  • Betriebs KITA
  • Nutzen der Website/Facebook der WVG
  • Netzwerken – wie und wo?
    • Mitgliederzahl erhöhen – wie?
    • Namensschilder bei Veranstaltungen
  • Innovations- und Wachstumspotentiale für die Geesthachter Wirtschaft – Was muss vom Himmel fallen?

(Gewerbeflächenentwicklungskonzept, Clusterbildung, usw.)

 

  1. AG Social Entrepreneurship, Demografischer Wandel und Digitalisierung der Arbeit

Teilnehmer der AG

Stefan Manzke, Thomas Vagedes, Thorsten Mausch, u.a.

Mögliche Themen:

  • Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

Wie bringe ich mich als Unternehmen in die Bürgergesellschaft ein?

    • Wie kann das Erfahrungswissen der Berufstätigen und der aus dem Berufsleben absehbar Ausscheidenden für unsere Stadt über die Arbeitstätigkeit hinaus genutzt werden?
    • Was kommt nach der Arbeit? Wie will ich meine Zeit nach meinem aktiven Berufsleben sinnvoll gestalten?
    • Wie kommen wir in Kontakt mit Betrieben, um die zukünftigen „Ruheständler“ frühzeitig  ansprechen zu können?
    • Wie kann ich mich in das gesellschaftliche Leben in Geesthacht ehrenamtlich einbringen?
  • Auswirkungen des demografischen Wandels auf Geesthacht (Unternehmen, Familien etc.)
    • Analysen, Fakten zum demografischen Wandel (Bertelsmann Stiftung): Welchem Demografietyp lässt sich Geesthacht zuordnen?(Lage am Rande Ballungsgebiet, Wissenschaftsstandort)
    • Entwicklung einer neuen Unternehmenskultur zum demografischen Wandel
    • Stadtentwicklung unter dem Aspekt des Demografischen Wandels
  • Status Digitalisierung – notwendige Veränderungsprozesse
    • Stand der Breitbandaussttattung
    • E-Learning
  • Aus- und Fortbildung in Unternehmen
  • Innovation
  • Gründerszene stärken

 

  1. AG Geesthacht als Kultur- Sport- und Schulstandort – Wie lebenswert ist Geesthacht?

(AG möchte Arbeitsergebnisse voraussichtlich im Februar/März vorstellen)

Teilnehmer der AG

Thomas Nowottnick,  Nicole Hönsch-Hampel, Frank Kaldenbach, Mario Stapelfeld, Eve Pippirs, Jürgen Karsch u.a.  

Mögliche Themen:

  • Kooperationen vgl. Kulturschlüssel
  • Tourismus
  • Gastroszene
  • Kunst- und Kulturangebote – Musik etc.
  • Sport und Sportstätten
  • Events Bergedorfer Straße
  • Ausrichtung / Themen Messen
  • Unternehmersein – Bild des Unternehmens bei jungen Menschen, Gründerszene
  • Zusammenarbeit mit Schulen – Praktika-Orga
  • Events verbessern (Teilnahme, Werbung etc.)
  • Gemeinsame Events mit Vereinen und Verbänden – Elbefahrt am 7.6.2018
  • Netzwerk Junge Unternehmer/innen
  • Was bietet Geesthacht!! Was fehlt Geesthacht?

Anmeldungen bitte bis zum 16. Januar 2018 unter:  info@wvgeesthacht.de 

Author Jürgen Wirobski

More posts by Jürgen Wirobski

Leave a Reply